Das Leid der Schweine von El Pozo /28220922409_3fff5e2d72_oCopyright © 2018 Animal Equality Germany e.V., All rights reserved.
Das Leid der Schweine von El Pozo /28220922409_3fff5e2d72_oCopyright © 2018 Animal Equality Germany e.V., All rights reserved.

Lebewesen

Das Tier, das Schwein, ist ein Lebewesen.

Die Aufnahmen, die durch die Tierschutzorganisation Animal Equality im spanischen El Pozo gemacht wurden, schockieren bis ins Mark.

Das Leid der Schweine von El Pozo /28220922409_3fff5e2d72_oCopyright © 2018 Animal Equality Germany e.V., All rights reserved.
Das Leid der Schweine von El Pozo /28220922409_3fff5e2d72_oCopyright © 2018 Animal Equality Germany e.V., All rights reserved.

In diesem Fall dient das Schwein dazu, dem Menschen durch sein Dasein Nahrung zu geben. Nicht aber als Gegenstand der Quälerei oder des Misshandelns.

Was in der Massentierhaltung geschieht, was beim Transport von Geschöpfen, auch Schweinen, geschieht, widerspricht unserer Zivilisation und deren zweifelhafte Errungenschaften.

Der Verbraucher darf nicht einfach darauf verzichten, die unsäglichen Quälerei an der Kreatur Tier totzuschweigen.

Sicher ist ein Tier, das sein Leben dafür gibt, dass wir satt werden, weder ein lebender „Pharmaschrank“, noch ein Feld des Experimentes „mehr Profit“ zu Lasten dieser Geschöpfe.

Das hat auch nichts mit Vegetarier oder Veganer zu tun, sondern mit Respekt vor der Natur. Die Produkte der Marke El Pozo werden auch in der Bundesrepublik Deutschland, hier von Rewe, EDEKA und Amazon, vertrieben.

Was kann man machen, wenn man solche Bilder sieht?
Es helfen keine Lippenbekenntnisse.

Wie überall in der Massentierhaltung gibt es mit Ware Tier scheinbar kein Erbarmen mehr. Die Gesetze, die Kontrollen sind lasch.
Tiere scheinen verkrüppelt und schon zum Teil mit genetischem Schaden geboren zu sein.
Es helfen nur massive Proteste gegen solche Zustände, das Hinterfragen eigentlich jeder „Bulette“- nur dann werden die Produzenten einsehen, dass sie die Umstände der Zucht ändern müssen. Keine Antibiotika, keine Cortisone, keine Pestizide etc. mehr. Artgerechte Haltung in Helligkeit und in ein wenig Glück- auch für das Schwein.

Der erbärmliche Transport von Tieren durch ganz Europa muss beschränkt werden.

Wenn überhaupt Fleisch, dann aus der Nähe, nicht aus Spanien oder Portugal oder der restlichen EU. Dieses System ist gescheitert.
Eigentlich ist das System Fleisch gescheitert-weil, wer will freiwillig Fleischprodukte aus derartiger Haltung essen?
Niemand.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here