Sol 735 Credit: NASA JPC Caltech
Werbung

Wir sichteten die Bilder der NASA vom SOL 735 des Rovers Curiosity für einen Filmbeitrag:

„Beyond Knowlegde“

Dabei fiel uns diese Aufnahme vom 31.08.2014 „in die Hände“.
Jeder Leser kann diese Aufnahme der NASA auf seinen Computer laden und sich danach das „Feld der Artefakte“ ansehen.

Es erscheint gruselig, befremdlich, wenn man neben den schwarzen Stein im Hintergrund sieht. Es erscheint, als würde dort ein „Lebewesen“ stehen. Mit klarem, mit eher erstauntem Verstand, wundert man sich schon, da diese Person, Figur, keine optische Täuschung zu sein scheint, sondern wenige Meter vor einer mit Sand bedeckten Pyramide, die auch nicht einfach so aus dem Boden wuchs, verharrt. Als wollte sie mit den anderen “ Artefakten“ fotografiert werden.

Es gab schon häufig seltsame Bilder vom Mars. Tiere, eine „Krabbe“, zahlreiche Spinnenbeine und Artefakte, die mit Pareidolie nicht mehr erklärt werden können. Letztlich sogar eine schwarz- weiße, ziemlich verpixelte „Mutanten- Maus“, die durch den internationalen Blätterwald geisterte.

Allerdings, ein gemeißeltes Gesicht im Sand, dessen Züge, Falten und Wimpern deutlich zu erkennen sind, Teile von unbekannten Fahrzeugen, Fundamente von Häusern, ein Boot mit Fenstern, verlangt nach systematischer Erklärung. Zusätzlich, die in dem unteren Film angegebenen geometrischen Strukturen… das Vehikel oder was die runde Struktur in der Aufnahme darstellen soll, verwundert uns umso mehr.

Zunächst glaubten wir unseren Augen bei SOL 735 nicht. Wir vergrößerten das Bild mehrfach und konnten im vermeintlichen Visier der Person, wer auch immer das sein könnte, gar Spiegelungen erkennen. Auf einem Marsstein spiegelt sich wohl wenig. Schon gar nicht in Gesichtsform oder ähnlichem.

Wir fragten mehrfach bei der NASA per Mail an.
Dort antwortete auch bei der Pressestelle niemand, eine telefonische Auskunft scheiterte an der Box. Über Wochen.
Wahrscheinlich will man sich zu diesem Bild, es liegen noch einige andere Teile dort, nicht äußern. Oder kann es nicht.
Natürlich sind wir der NASA dankbar, auch den anderen wissenschaftlichen Einrichtungen, die diese Bilder überhaupt möglich machten.

Vor einiger Zeit gab es einen Telefonanruf bei einer US Radiostation, über den sogar vom Focus berichtet wurde: Es gab eine geheime Mars Mission

Ob man das glauben kann, steht in der Betrachtung eines jeden Lesers.

„Beyond Trust“

Werbung

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here